Akampurira

Akampurira

  • No SVG support
    Land: Uganda
  • No SVG support
    Alter: 4
  • No SVG support
    Geschlecht : Junge
Mein Rufname: Caleb Mein Alter: 4 Jahre Ich bin ein: JungeDurch deine Patenschaft werde ich in meiner Persönlichkeit und meinen Begabungen gefördert und bekomme die Chance auf Bildung. Ich höre davon, dass Gott mich lieb hat - denn das wird mein Leben am stärksten verändern. Ich freue mich auf Post von dir, bitte bete auch für mich.
Werden Sie Akampuriras Pate

Werden Sie Atichats Pate

TH081000580

Wartezeit in Tagen

271

Atichat

Atichat wurde am 30. Oktober 2011 geboren und wohnt in Thailand.

  • No SVG support
    Land: Thailand
  • No SVG support
    Alter: 5
  • No SVG support
    Geschlecht: Junge

Mein Rufname: Laykerportoo
Mein Alter: 5 Jahre
Ich bin ein: Junge

Durch deine Patenschaft werde ich in meiner Persönlichkeit und meinen Begabungen gefördert und bekomme die Chance auf Bildung. Ich höre davon, dass Gott mich lieb hat – denn das wird mein Leben am stärksten verändern. Ich freue mich auf Post von dir, bitte bete auch für mich.

Über Atichats Projekt

TH-810, Kinderzentrum der Baan Muen Rue Chai Church
Lage: Muen Rue Chai, südwestlich von Tak, Thailand
Ihr Patenkind lebt in dem Bergdorf Muen Rue Chai, der Heimat von etwa 2.500 Menschen an der Grenze zu Burma. Typische Hütten werden hier aus Holz mit Ziegeldach gebaut. Die Karen bilden die größte regionale Volks- und Sprachgruppe. Das lokale Essen besteht vor allem aus Reis, Gemüse, Huhn und Fisch. Dengue-Fieber und Malaria treten häufig auf. Die meisten Menschen in Muen Rue Chai arbeiten als Kleinbauern, sie verdienen nur etwa achtzig Euro im Monat.
Durch Ihre Patenschaft kann Ihr Patenkind an den Angeboten des Kinderzentrums der Baan Muen Rue Chai Church teilnehmen. Dazu gehören biblischer Unterricht, eine medizinische Versorgung und Gesundheitsunterricht. Das Kind wird umfassend in seiner Persönlichkeit gefördert. Dazu gehören auch handwerklicher und Musikunterricht. Auch Ausflüge, Spiel und Spaß kommen nicht zu kurz. Den Eltern oder Erziehungsberechtigten werden im Kinderzentrum Treffen angeboten, zum Beispiel über das Thema Kindesschutz.

Über Atichats Land

Thailand, das „Land der Freien“, hieß bis 1939 Siam. Staatsoberhaupt ist der seit 1946 regierende und sehr beliebte König Bhumibol. Neben der Natur und dem kulturellen Erbe ist es die Herzlichkeit der Menschen, die Thailand zum beliebten Reiseziel macht. Das Land lebte bis in die Mitte des 20. Jahrhunderts vor allem von der Landwirtschaft und zählt noch heute zu den größten Reisexporteuren der Welt. Das neuere Wirtschaftswachstum geht vor allem auf Industrie und Tourismus zurück.

Der Buddhismus, die Monarchie und das Militär haben die Gesellschaft und Politik geprägt. In den letzten Jahren kam es immer wieder zu Machtkämpfen zwischen den Anhängern des ehemaligen Premiers Thaksin Shinawatra (den „Rothemden“), der konservativen Elite in Bangkok (den „Gelbhemden“) und dem Militär. Thaksin hatte Reformen zugunsten der armen Landbevölkerung umgesetzt, wurde aber selbst des Amtsmissbrauchs bezichtigt und 2006 gestürzt. 2014 wurde die Regierung von Premierministerin Yingluck, einer Schwester Thaksins, abgesetzt und durch einen Militärrat ersetzt.

Traurige Bekanntheit hat Thailand durch seine Sexindustrie und Kinderprostitution erlangt: Mädchen werden entführt, in Bordelle verkauft und vor allem von Touristen missbraucht. Die Arbeit von Compassion in Thailand begann 1970. Heute besuchen dort mehr als 40.000 Kinder über 190 Compassion-Kinderzentren, die von einheimischen christlichen Gemeinden und Kirchen geführt werden.